Altersflecken

Dabei handelt es sich um kleine Lichtschäden, die durch Sonnenbelastung über Jahre hinweg entstehen. Altersflecken sind völlig harmlos. Doch viele Frauen fühlen sich dadurch gestört, weil sie ein sichtbarer Alterungsbeweis sind. Bevor man mit der Behandlung der Flecken beginnt, sollte man jedoch von einem Hautarzt abklären lassen, ob es sich wirklich nur um harmlose Altersflecken handelt, oder ob es Muttermale oder sogar eine bösartige Hautveränderung sind.

Behandlung: Die Kosmetikindustrie bietet eine Fülle von Cremes an, die Altersflecken zum Verschwinden bringen sollen. Probieren Sie einige Produkte einfach aus und lassen Sie sich dabei von einer Fachkosmetikerin beraten. Außerdem kann der Hautarzt die Flecken mit flüssigem Stickstoff vereisen.

Dabei stirbt die oberste Hautschicht ab, es bildet sich Schorf und darunter wieder neue Haut - ohne dunkle Verfärbung. ähnlich funktioniert auch eine andere Behandlungsmethode, der Laser. Allerdings wird hier die oberste Hautschicht nicht mit Kälte, sondern mit Hitze zerstört.