Kryolipolyse

Die Kryolipolyse hat sich als nicht-invasive Methode zur dauerhaften  Fettreduktion etabliert.
Sie ermöglicht eine Reduktion von Fettdepots ohne operativen Eingriff. Sicherheit und Qualität der verwendeten  Geräte , die exakte Indikationsstellung und Durchführung, sollen oberste Priorität haben.

In  der ästhetischen Dermatologie geht der Trend seit längerem Hin zu nicht-invasiven Methoden, die schonender und schmerzärmer als eine Operation sind, wie z.B. Laserbehandlungen.
Die Kryolipolyse ist ein nicht-invasives Verfahren, um  Fettdepots durch die gezielte Applikation von Kälte schonend zu entfernen. Diese Methode kann mittlerweile als etabliert angesehen werden, neben anderen Methoden wie der klassischen Liposuktion.

Methodik der Kryolipolyse
Die Kryolipolyse kann bei hartnäckigen Fettdepots angewendet werden, die nicht durch eine Ernährungsumstellung oder Sport reduziert werden können.
Während der4 Behandlung wird ein Applikator auf die zu behandelnde Stelle aufgesetzt. Der Applikator zieht das betroffene Fettdepot mittels Vakuum zwischen 2 Kühlplatten.
Infolge der Kälteeinwirkung wird eine Apoptose der Fettzellen induziert.